. Logo Praxis Augenarzt Doktor Härting

Kontakt-Navigation:

Dr. med. Friedrich Härting - Augenarzt - Leistungen

IGEL Individuelle Gesundheitsleistungen

Private Leistungen für mehr Sicherheit, Komfort und bessere Vorsorge

Das Auge ist das wichtigste Menschliche Sinnesorgan. Leisten Sie sich mehr Sicherheit, mehr Komfort und bessere Vorsorge über die Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung hinaus. Investieren Sie privat in die dauerhafte Leistungsfähigkeit Ihrer Augen.

Individuelle Gesundheitsleistungen IGEL durch Ihren Augenarzt dienen Ihrer Sicherheit, bieten höchsten Komfort und beste Vorsorge.

ComputerbildSehnervenkopf mit deutlicher Schädigung durch ein Glaukom

Beispiel I: Glaukom

Ein Glaukom ist eine der gefährlichsten Augenerkrankungen. Die chronische Erhöhung des Augeninnendrucks schädigt schmerzfrei und somit unmerklich auf irreparable Weise den Sehnerven. Der Sehnerv wird hierbei unmerklich und irreparabel geschädigt. Dies führt zu schleichendem Sehverlust und kann wenn nicht frühzeitig behandelt wird zur Erblindung führen.

Da die gesetzliche Krankenversicherung erst bei Erkrankung oder tatsächlichem Verdacht zahlt, übernimmt der Patient die Investition in die Früherkennung. Das sind bei der Basisuntersuchung beispielsweise nur € 18, (Messung des Augeninnendruckes und ophthalmoskopische Beurteilung des Sehnervenkopfes).

Beispiel II: Sehnerven-Vermessung mit dem HRT II

ComputerdiagrammeTomographie eines normalen Sehnervenkopfes

Mit der Laservermessung (Tomographie) des Sehnervenkopfes kann eine Frühschädigung und insbesondere der Verlauf der Schädigung des Sehnervenkopfes noch exakter festgestellt und verfolgt werden. Eine Laser-Kamera erstellt eine 3-dimensionale Aufnahme des Sehnerven-Kopfes. Spezielle Software wertet die Daten von ca 150.000 Messpunkten aus, erstellt ein speicherbares Bild und vergleicht rechnerisch diese mit Voruntersuchungen.

Die Sehnerven-Tomographie ist absolut schmerzfrei und sicher. Sie dauert etwa zehn Minuten. Das Ergebnis ist sofort verfügbar und wird mit Ihnen besprochen.

Wann ist eine Sehnerven-Tomographie sinnvoll?

Bei Glaukomkranken sollte sie jährlich, sobald ein Sehnervenschaden vorliegt halbjährlich durchgeführt werden - weiterhin u.a. bei Patienten mit Glaukomerkrankungen in der Familie, bei ausgeprägt niedrigem Blutdruck und bei grenzwertigen Augendruckwerten. Da diese wissenschaftlich abgesicherte Untersuchung bis heute aber nicht von den gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird, muss der Patient die Kosten von € 40, selbst in seine Gesundheit investieren.

Beispiel III: Netzhautscan mit dem OCT

Computerbild schwarzweiß

Mit dem OCT werden Schnittbilder der Netzhautmitte erstellt. Diese Untersuchungsmethode gilt zunehmend als Goldstandard bei Erkrankungen der Netzhautmitte. Sie ist ungefährlich, nicht belastend, kann in der Regel ohne medikamentöse Pupillenerweiterung durchgeführt werden und hat eine hohe Aussagekraft.

Als rein diagnostische Untersuchung gilt sie weiterhin als IGEL-Leistung und kostet € 40,80. In Westfalen-Lippe werden die Kosten jedoch in der Verlaufskontrolle nach intraocularer Medikamenteninjektion z. b. bei der altersabhängigen Maculadegeneration oder dem cystoiden Maculaödem bei Diabetes Mellitus von vielen Krankenkassen übernommen.


zurück zur Leistungsübersicht